Welcome

Co-Präsidium als neue Führung des VBS

Im Rahmen der Gesamterneuerungswahlen an der diesjährigen Generalversammlung vom 12. April 2019 im Marsöl in Chur wählten die anwesenden rund 95 Mitglieder ein Co-Präsidium als Nachfolge für den abtretenden und langjährigen Präsidenten Gion Cotti, der zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Andreas Cabalzar und Georg Thomann wurden von der Generalversammlung zu den neuen Co-Präsidenten des VBS gewählt. Sie ersetzen Gion Cotti, welcher letzten Herbst demissioniert hatte und leider krankheitsbedingt nicht anwesend sein konnte. Auf Antrag des Vorstands wählte die Versammlung Gion Cotti zum VBS-Ehrenmitglied.

Ebenfalls gewählt wurden die zwei neuen Vorstandsmitglieder Antonia Bundi und Guido Jäggi, welche die zurücktretenden Josef (Sepp) Senn und Livio Carloni ersetzen. Die restlichen Vorstandsmitglieder Maria Pfister, Monica Spescha Matic, Reinhard Stoffel und Marco Wieland stellten sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Sie wurden mit Akklamation bestätigt. Nicht mehr zur Wahl angetreten ist die Revisorin Therese Braschler. Ihre Arbeit wird von den beiden Revisoren Jürg Barandun und Laurent Ostinelli weitergeführt. Allen Abtretendenden wurde ihre Arbeit zugunsten des VBS mit grossem Applaus verdankt.

Zum Schluss der GV richtet sich der Neu-Regierungsrat und Alt-Gewerkschafter Peter Peyer mit einer kurzen und humorvollen Ansprache an die Anwesenden, und der Präsident des Zenteralvorstandes (ZV) Urs Stauffer hielt eine kurz Dankesrede für den abtretenden Gion Cotti, in welcher er die wertvolle und langjährige Arbeit des Alt-VBS-Präsidenten und des Alt-ZV-Vorstandsmitglieds würdigte.

Publiziert in Jahresversammlung (GV), News.

VBS © All rights reserved.